Am Wochenende vom 24. bis 27.2. fanden die “Hamburg-Tage” des KMM-Alumnivereines “Netzwerk Kulturmanagement e.V.” statt. Auf dem Programm standen neben einer KMM/nwKm-Party am Freitag vor allem der Besuch unterschiedlicher Institutionen des Hamburger Kulturlebens.

In Hamburg ist der Frühling eingekehrt – zumindest gab es heute eindeutige Anzeichen dafür – die Stadt strotzte vor Sonne, alles tummelte sich bei Fischbrötchen und kühlem Bier an Alster oder Elbe, in der Sternschanze genoss man das erste Eis in der Sonne – Hamburg von seiner besten Seite!

Vergangenes Wochenende war es zwar noch nicht ganz so lau draußen, jedoch nicht weniger schön: Die ersten “nwkm Hamburg-Tage” waren ein voller Erfolg, Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Vier Tage lang hieß es: alte Bekannte treffen, neue Leute kennenlernen, sich austauschen, gemeinsam feiern und die aktuellen Kultur-Highlights der Hansestadt erleben. Mit einem Theaterabend im Thalia startete das Programm, bevor es am nächsten Tag einen Einblick in die aktuellen KMM-Semesterprojekte gab. Freitagabend stieg die große nwkm-Party im Theater im Zimmer, nahe der HfMT, bei der die nwkm-Jazz-Kombo (bestehend aus Michael Langkamp, Roman Schuler und Thomas Prisching – allesamt ehemalige KMMler unteschiedlichster Jahrgänge) den Netzwerkern ordentlich einheizte.

Am Folgetag hieß es dann: Hochkultur! Eine exklusive Führung über die Elbphilharmonie-Baustelle (siehe Foto) sowie ein Besuch der Richter-Ausstellung im Bucerius Kunst Forum standen an. Abgerundet wurde das Hamburg-Programm von zwei hochkarätigen Klassik-Konzerten.

Rund 70 nwKmler kamen bei den Hamburg-Tagen zusammen – wir freuen uns riesig über diesen Zuspruch und die aktive Teilnahme! Begeistert und motiviert rühren wir nun im Ideentopf und planen bereits die nächste Veranstaltung…