• April 2017
  • Mi, 5. April 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Strategisches Denken im Management: Musikmanagement

    Dozent: Peter Gartiser
  • Mi, 5. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Presse- und Persönlichkeitsrecht (vom 3.2.)

    Prof. Dr. Dirk Dünnwald
  • Do, 6. April 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Evaluation

    Dozentin: Jenny Svensson
  • Do, 6. April 2017 11:00 – 18:00 Uhr

    Vorstellung Semesterprojekte

    Projektleiter: Tom Zimmermann
  • Fr, 7. April 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb I

    Dozentin: Dr. Anett Baumast
  • Fr, 7. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

    mit Tom Zimmermann
  • Mi, 12. April 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Vertiefung Presse- und Persönlichkeitsrecht

    Dozent: Prof. Dr. Dirk Dünnwald
  • Mi, 12. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

  • Do, 13. April 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Organisationstheorie und -soziologie für das Medien- und Kulturmanagement

    Dozent: Prof. Dr. Martin Zierold
  • Mi, 19. April 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Projektstudium

    Tom Zimmermann
  • Mi, 19. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Exkursionsvorbereitung Berlin

    Vorbereitet wird der Seminartag am 11.05.2017 in Berlin, der unter dem Titel steht: "Zukunftsmodell Kulturförderung. Zwischen öffentlicher Förderung und Engagement von Stiftungen"

    Es kommen die Organisatorinnen, Dr. Anna Punke-Dresen und Susanne Stephani.

    Konkretere Infos wird es Anfang März geben.

    SEMINAR HAMBURG
    In Hamburg werden wir Ihnen mit einer Präsentation von unserer Seite Input zum Thema Kulturförderung von Stiftungen und Öffentlicher Kulturförderung geben. Darüber hinaus möchten wir gerne in einer Textarbeit Thesen zur Kulturförderung entwickeln.
  • Do, 20. April 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Projektevaluation/Evaluationstechniken

    Dozent: Sven-Oliver Bemmé
  • Do, 20. April 2017 18:00 – 20:00 Uhr

    Thementag "empty the space" - Flora Lingenauber + Sophie Wackerbauer

    Anschließendes "get together"
  • Do, 20. April 2017 20:00 – 22:00 Uhr

    Get Together

  • Fr, 21. April 2017 09:30 – 13:00 Uhr

    Besuch Landgericht Hamburg

    Prof. Dr. Dirk Dünnwald
    Show in Google mapOrt: Sievekingpl. 1, 20355 Hamburg, Deutschland
  • Fr, 21. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Strategisches Fundraising I - II

    Dozentin: Prof. Manuela Rousseau
  • Mi, 26. April 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Evaluation

    Dozentin: Jenny Svensson
  • Mi, 26. April 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Dr. Tobias Wollermann + Jana Prüssner (Info folgt)

  • Mi, 26. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

  • Mi, 26. April 2017 19:00 – 20:30 Uhr

    Zu Gast bei KMM II - Ringvorlesung in der Freien Akademie der Künste

    Ringvorlesung 1/3 im SoSe 2017 in Kooperation mit der Claussen-Simon-Stiftung.

    Thema der Reihe : "Kunst im Betrieb - Gespräche über Management und Ästhetik"

    Das Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM), die Claussen-Simon-Stiftung (CSS) und die Freie Akademie der Künste in Hamburg starten im Sommersemester 2017 gemeinsam eine Ringvorlesung unter der Überschrift „Kunst im Betrieb – Gespräche über Ästhetik und Management“. Dazu werden führende Hamburger Kulturmanager eingeladen, um über die Abhängigkeiten zwischen der Autonomie des Ästhetischen und der Einbindung der Kunst in institutionelle Zwänge und Marktgesetzmäßigkeiten zu diskutieren. Die Rahmenbedingungen, wo und wie welche Kunst stattfinden kann, hängt dabei sowohl von räumlichen als auch finanziellen Spielräumen der jeweiligen Kulturbetriebe wie Museen oder und Konzerthäuser ab. Aber auch Literatur, ihre Präsentation und Vermittlung ist an die komplexen Rahmenbedingungen des Buchmarktes gebunden.
    Im ersten Gespräch wird Prof. Dr. Peter Ruzicka, Komponist und Professor am KMM mit dem Generalintendanten der Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter über Konzerthausmanagement sprechen. Im zweiten Gespräch wird der ZEIT-Kulturjournalist und Präsident der Freien Akademie der Künste Ulrich Greiner mit dem langjährigen Leiter der Verlagshäuser Suhrkamp und Hoffmann & Campe Günter Berg über Perspektiven im Verlagsmanagement diskutieren. Den Abschluss der Reihe bildet eine Podiumsdiskussion über Museumsmanagement: Der Direktor der Hamburger Kunsthalle Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr sowie der Leiter des Bucerius Kunstforums Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser werden im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Hoffmann, Geschäftsführer des Bucerius Kunstforums und Professor am KMM, sowie Prof. Dr. Reinhard Flender, Leiter des KMM, die aktuellen Herausforderungen des Museumsbetriebs diskutieren.
    „Kunst im Betrieb“ ist eine neue Veranstaltungsreihe der Freien Akademie der Künste, die der interessierten Öffentlichkeit sowie den Mitgliedern der Freien Akademie der Künste Gelegenheit gibt, hinter die Kulissen des Kulturbetriebes zu schauen. Sie ist Bestandteil des Curriculums des Master-Studiengangs Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (www.kmm-hamburg.de) und Teil des Stipendienprogramms „Unseren Künsten“ der Claussen-Simon-Stiftung (www.unserenkuensten.de).

    Termine:

    Mittwoch 26. April 2017:
    Konzerthausmanagement, mit Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie und der Laeiszhalle Hamburg.
    Moderation Prof. Dr. Peter Ruzicka

    Mittwoch 24. Mai 2017:
    Verlagsmanagement, mit Günter Berg, Literaturagent und Verleger.
    Moderation Ulrich Greiner

    Mittwoch 21. Juni 2017:
    Museumsmanagement, mit Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser, Direktor des Bucerius Kunst Forums, und Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr, Direktor der Hamburger Kunsthalle.
    Moderation Prof. Dr. Andreas Hoffmann und Prof. Dr. Reinhard Flender

    Ort:
    Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V.
    Klosterwall 23
    20095 Hamburg
    Beginn jeweils 19.00 Uhr


    Show in Google mapOrt: Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V., Klosterwall 23, 20095 Hamburg
  • Do, 27. April 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Organisationstheorie und -soziologie für das Medien- und Kulturmanagement

    Dozent: Prof. Dr. Martin Zierold

    Dieses Seminar ist Teil der dreisemestrigen Reihe zu „Transformation“ als Schlüsselthema des Kultur- und Medienmanagements. Nachdem im ersten Semester der Fokus auf Fragen der Gesellschaftstheorie lag, werden nun Organisationen und ihre Eigenlogiken in den Blick genommen:

    Was ist eigentlich eine Organisation? Wie lässt sie sich (wissenschaftlich) beobachten und beschreiben? Wie unterscheiden sich Organisationen voneinander? Wie unterscheiden sich die Perspektiven auf Organisationen beispielsweise zwischen Betriebswirtschaftslehre, Soziologie und Kulturwissenschaft? Welche historischen Entwicklungen im Verständnis von Organisationen gibt es?

    Fragen wie diese bilden den Ausgangspunkt für das Seminar, das die Studierenden in die Lage versetzen soll, Organisationen aus unterschiedlichen Perspektiven zu beschreiben und zu analyiseren. Dabei werden Modelle und Methoden aus verschiedenen Disziplinen einbezogen, darunter sozialwissenschaftliche, geisteswissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Perspektiven. Auf Grundlage dieses Seminars und des ersten Semesters werden dann im dritten Semester konkret und anwendungsorientiert Fragen der Veränderung von Organisation in den Mittelpunkt des Interesses rücken.

    Ein Ablaufplan und eine ausführliche Literaturliste wird im Verlauf des Seminars zur Verfügung gestellt und gemeinsam besprochen. Lektüren zum Einstieg:

    Kühl, S. (2011). Organisationen: Eine sehr kurze Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Kühl, S. (Ed.). (2015). Schlüsselwerke der Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer VS.

    Schreyögg, G. (2016). Grundlagen der Organisation: Basiswissen für Studium und Praxis (2 ed.). Wiesbaden: Springer Gabler.

    Simon, F. B. (2015). Einführung in die systemische Organisationstheorie (5 ed.). Heidelberg: Carl Auer Verlag.

    Türk, K. (2006). Organisation in der modernen Gesellschaft: Eine historische Einführung (2 ed.). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Weick, K. E. (1995). Der Prozeß des Organisierens (6 ed.). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.


  • Do, 27. April 2017 14:15 – 15:45 Uhr

    Urheberrecht

    RA Iris Siegfried
  • Do, 27. April 2017 16:15 – 17:45 Uhr

    Fundraising und Storytelling

    Dozentin: Jaana Rasmussen
  • Fr, 28. April 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Evaluation

    Prof. Dr. Reinhard Flender
  • Fr, 28. April 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Urheberrecht II

    RA Iris Siegfried
  • Fr, 28. April 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Individualarbeitsrecht II

    RA Olaf Sauer / RA Taylan Günes
  • Mai 2017
  • Di, 2. Mai 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Digitale Medientage - Thementag Digital Business

    -09:15 – 09:45
    Einführung in den Tag: Digitaler Wandel, disruptive Innovation und Entrepreneurship
    Prof. Dr. Bettina Rothärmel
    Fachgruppe Medien & Digitales, Institut KMM Hamburg

    -09:45 – 10:45
    Neue Orte für Gründer, Freelancer, Startups, Kreative
    und digitale Nomaden
    Anne Christin Dröge
    Strategic Partnerships & Communications, betahaus Hamburg

    -11:15 - 12:45
    Das Internet of Things (IoT) - Oder die orwellschen AGB.
    Peter Leppelt
    Geschäftsführer Praemandatum GmbH, Hannover

    -14:15 - 15:45
    Paid Content 2017 in Deutschland. Ergebnisse der DCI-Studie
    Christian Hoffmeister
    Geschäftsführer DCI Institute Hochschule Fresenius, Hamburg
    -16:15 - 17:45
    Neue Paid Content-Trends bei Magazinen und Zeitungen.
    (offen für Referate, Themen auf Anfrage)
    Prof. Dr. Bettina Rothärmel
    Fachgruppe Medien & Digitales, Institut KMM Hamburg

    >>> Planungsstand 03.03.2017 / Änderungen vorbehalten <<<

  • Mi, 3. Mai 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Digitale Medientage - Thementag Digital People

    -09:15 - 10:45
    Einführung in den Tag: Privatheit und Öffentlichkeit in digitalen Räumen.
    (offen für Referate, Themen auf Anfrage)
    Prof. Dr. Bettina Rothärmel
    Fachgruppe Medien & Digitales, Institut KMM Hamburg

    -11:15 - 12:45
    Wie wir online kommentieren: Menschen, Motive, Meinungen.
    Einblicke in ein Forschungsprojekt.
    Prof. Taddicken / Susan Kohout
    Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften,
    Technische Universität Braunschweig

    -14:15 - 15:45
    Life Logging – Wie die digitale Selbstvermessung uns ändert.
    Skype Vorlesung.
    Prof. Dr. phil. Stephan Selke
    Prodekan Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft, Hochschule Furtwangen

    -16:15 - 17:45
    (Digital) Out of Home und Online
    Ayesh-Colette Carta
    Head of Content Integration, Stöer Media, Berlin

    >>> Planungsstand 03.03.2017 / Änderungen vorbehalten <<<
  • Do, 4. Mai 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Digitale Medientage - Thementag Digital Games and Screens

    -Prof. Dr. Lars Schmeink (Organisation)
    Professor für Medienwissenschaft am Institut KMM, langjähriger freiberuflicher Journalist
    -Prof. Dr. Mads Haahr
    Lecturer in Computer Science, Trinity College Dublin
    Director, Haunted Planet Studios
    -Thore Vollert
    Leiter Marketing & Communications
    Studio Hamburg Enterprises
    -Stefan Kreutzer
    Business Development Manager
    Remote Control Productions
    -Thorsten Hamdorf
    Leiter Services, Marktforschung & Marketing
    Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware)

    _____________________________________________

    -09:15 – 10:45
    The Vampire in the Machine: The Challenges of Rewriting „Dracula“ as a Location-Based Augemented-Reality Game
    (Vortrag in englischer Sprache)
    Prof. Dr. Mads Haahr
    Lecturer in Computer Science, Trinity College Dublin
    Director, Haunted Planet Studios

    -11:15 - 12:45
    Computerspiele zwischen Kultur und Kommerz
    Thorsten Hamdorf
    Leiter Services, Marktforschung & Marketing
    Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware

    -14:15 - 15:45
    Der Second Screen im Filmmarketing
    Thore Vollert
    Leiter Marketing & Communications
    Studio Hamburg Enterprises

    -16:15 - 17:45
    Gamify the world - Wie Videospiele Medien und Kultur bereichern Stefan Kreutzer
    Business Development Manager
    Remote Control Productions

    >>> Planungsstand 17.03.2017 / Änderungen vorbehalten <<<
  • Fr, 5. Mai 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Digitale Medientage - Thementag Digital Platforms

    -Prof. Dr. Lars Schmeink (Organisation)
    Professor für Medienwissenschaft am Institut KMM, langjähriger freiberuflicher Journalist
    -Dr. Sophie Einwaechter
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Medienwissenschaft, Philips-Universität Marburg
    -Rocketbeanz.tv
    Live-Stream Kanal auf YouTube
    -Olaf Seydel
    Senior SEO & Data Analyst, ZEIT Online

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    -09:15 – 12:45
    Praktiken, Selbstverständnis und Konfliktzonen der Wissenschaft in sozialen Medien (Workshop)
    Dr. Sophie Einwächter
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Medienwissenschaft, Philips-Universität Marburg

    -14:00 - 15:30
    Rocketbeanz.tv – Neue Kleider für das TV
    Besuch vor Ort in der Redaktion des YouTube-Streaming Kanals, anschließend Möglichkeit zum Q&A – Anreise eigenverantwortlich
    Heinrichstrasse 09-11,
22769 Hamburg

    -16:15 - 17:45
    SEO, Social Media und neue Kulturen des Journalismus
    Olaf Seydel
    Senior SEO & Data Analyst, ZEIT Online, Hamburg

    >>> Planungsstand 17.03.2017 / Änderungen vorbehalten <<<
  • Mi, 10. Mai 2017 bis Fr, 12. Mai 2017

    Berlin-Exkursion

  • Mi, 10. Mai 2017 08:00 – 20:00 Uhr

    Berlin-Exkursion

  • Do, 11. Mai 2017 08:00 – 20:00 Uhr

    Berlin-Exkursion

    Titel des heutigen Thementages: "Zukunftsmodell Kulturförderung. Zwischen öffentlicher Förderung und Engagement von Stiftungen"

    Konkrete Infos gibt es Anfang März
  • Fr, 12. Mai 2017 08:00 – 20:00 Uhr

    Berlin-Exkursion

  • Mi, 17. Mai 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Projektstudium

  • Mi, 17. Mai 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Persönlichkeitsrecht versus Kunstfreiheit

    Prod. Dr. Dirk Dünnwald
  • Mi, 17. Mai 2017 14:15 – 15:45 Uhr

    Persönlichkeitsrecht versus Kunstfreiheit

    Prod. Dirk Dünnwald
  • Mi, 17. Mai 2017 16:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

  • Do, 18. Mai 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Organisationstheorie und -soziologie für das Medien- und Kulturmanagement

    Dozent: Prof. Dr. Martin Zierold
  • Do, 18. Mai 2017 14:15 – 15:45 Uhr

    Rechtliche Strukturen beim Vertrieb von Eintrittskarten

    Dozent: RA. Michael Meyer-Davies
  • Fr, 19. Mai 2017 10:00 – 17:30 Uhr

    Motivation! Motivation? - Führung in Kulturbetrieben

    Dozent: Prof. Asmus Hintz
  • Mi, 24. Mai 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Internetmanagement V: Produktion und Beschaffung

    Dozent: Hartmut Winter
  • Mi, 24. Mai 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Internetmanagement VI: Onlinemarketing in Kulturbetrieben

    Dozent: Hartmut Winter
  • Mi, 24. Mai 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

    mit Tom Zimmermann
  • Mi, 24. Mai 2017 19:00 – 20:30 Uhr

    Zu Gast bei KMM II

    Ringvorlesung 2/3 im SoSe 2017 in Kooperation mit der Claussen-Simon-Stiftung.

    Thema der Reihe : "Kunst im Betrieb - Gespräche über Management und Ästhetik"

    Das Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM), die Claussen-Simon-Stiftung (CSS) und die Freie Akademie der Künste in Hamburg starten im Sommersemester 2017 gemeinsam eine Ringvorlesung unter der Überschrift „Kunst im Betrieb – Gespräche über Ästhetik und Management“. Dazu werden führende Hamburger Kulturmanager eingeladen, um über die Abhängigkeiten zwischen der Autonomie des Ästhetischen und der Einbindung der Kunst in institutionelle Zwänge und Marktgesetzmäßigkeiten zu diskutieren. Die Rahmenbedingungen, wo und wie welche Kunst stattfinden kann, hängt dabei sowohl von räumlichen als auch finanziellen Spielräumen der jeweiligen Kulturbetriebe wie Museen oder und Konzerthäuser ab. Aber auch Literatur, ihre Präsentation und Vermittlung ist an die komplexen Rahmenbedingungen des Buchmarktes gebunden.
    Im ersten Gespräch wird Prof. Dr. Peter Ruzicka, Komponist und Professor am KMM mit dem Generalintendanten der Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter über Konzerthausmanagement sprechen. Im zweiten Gespräch wird der ZEIT-Kulturjournalist und Präsident der Freien Akademie der Künste Ulrich Greiner mit dem langjährigen Leiter der Verlagshäuser Suhrkamp und Hoffmann & Campe Günter Berg über Perspektiven im Verlagsmanagement diskutieren. Den Abschluss der Reihe bildet eine Podiumsdiskussion über Museumsmanagement: Der Direktor der Hamburger Kunsthalle Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr sowie der Leiter des Bucerius Kunstforums Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser werden im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Hoffmann, Geschäftsführer des Bucerius Kunstforums und Professor am KMM, sowie Prof. Dr. Reinhard Flender, Leiter des KMM, die aktuellen Herausforderungen des Museumsbetriebs diskutieren.
    „Kunst im Betrieb“ ist eine neue Veranstaltungsreihe der Freien Akademie der Künste, die der interessierten Öffentlichkeit sowie den Mitgliedern der Freien Akademie der Künste Gelegenheit gibt, hinter die Kulissen des Kulturbetriebes zu schauen. Sie ist Bestandteil des Curriculums des Master-Studiengangs Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (www.kmm-hamburg.de) und Teil des Stipendienprogramms „Unseren Künsten“ der Claussen-Simon-Stiftung (www.unserenkuensten.de).

    Termine:

    Mittwoch 26. April 2017:
    Konzerthausmanagement, mit Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie und der Laeiszhalle Hamburg.
    Moderation Prof. Dr. Peter Ruzicka

    Mittwoch 24. Mai 2017:
    Verlagsmanagement, mit Günter Berg, Literaturagent und Verleger.
    Moderation Ulrich Greiner

    Mittwoch 21. Juni 2017:
    Museumsmanagement, mit Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser, Direktor des Bucerius Kunst Forums, und Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr, Direktor der Hamburger Kunsthalle.
    Moderation Prof. Dr. Andreas Hoffmann und Prof. Dr. Reinhard Flender

    Ort:
    Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V.
    Klosterwall 23
    20095 Hamburg
    Beginn jeweils 19.00 Uhr


    Show in Google mapOrt: Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V., Klosterwall 23, 20095 Hamburg, Deutschland
  • Do, 25. Mai 2017 09:00 – 10:00 Uhr

    Feiertag

  • Fr, 26. Mai 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Informationen folgen

  • Mi, 31. Mai 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Einführung in die Innovationsforschung

    Prof. Dr. Reinhard Flender
  • Mi, 31. Mai 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

  • Juni 2017
  • Do, 1. Juni 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Teamarbeit, Team-kommunikation + Teamentwicklung

    Dozent: Sven-Oliver Bemmé
  • Fr, 2. Juni 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Teamarbeit, Team-kommunikation + Teamentwicklung

    Dozent: Sven-Oliver Bemmé
  • Mi, 7. Juni 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Internetmanagement VII: Gruppenarbeit: Erstellung von Online-Strategien für exemplarische Kulturbetriebe

    Dozent: Hartmut Winter
  • Mi, 7. Juni 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Internetmanagement VIII: Gruppenarbeit: Präsentation und Diskurs

    Dozent: Hartmut Winter
  • Mi, 7. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

    mit Tom Zimmermann
  • Do, 8. Juni 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Gesellschaftsrecht II

    Dozent: Notar Dr. Alexander Gebele
  • Do, 8. Juni 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Insolvenzrecht

    Dozent: Notar Dr. Alexander Gebele
  • Do, 8. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Medien, Kultur und die nationale Identitätskonstruktion

    Dozent: Prof. Dr. Lars Schmeink
    Seit der Wiedervereinigung Deutschlands rührt sich etwas im Land der Dichter und Denker, das es dort aus Gründen einer vermeintlichen Pietät lange nicht mehr gegeben hat: Nationalstolz. Laut einer Forsa-Umfrage waren 2008 86% der deutschen Jugendlichen stolz darauf, Deutsche zu sein – ein Rekordwert, der als Kulmination eines Paradigmenwechsels in der deutschen Gesellschaft zu sehen ist. Die Entwicklungen des letzten Jahrhunderts sind für eine neue, junge Generation Deutschlands nicht mehr der alles verdunkelnde Schatten der Geschichte, sondern abgeschlossener Teil einer Wandlung. In der Zeit zwischen den beiden Fußballsommermärchen 2006 (WM im eigenen Land) und 2014 (Weltmeistertitel) hat sich ein neues und unbefangenes Nationalgefühl eingestellt, das sich in allen Bereichen der Gesellschaft wiederfinden lässt. Aktuell und im Zuge der „Flüchtlingskrise“ sind zunehmend aber auch wieder rechte, völkische Stimmen in den Vordergrund gerückt. Und die Politik ist zunehmend mit einer deutschen (und europäischen) Wertedebatte beschäftigt. Kulturinstitutionen und Medien sind zentral in der öffentlichen Verbreitung dieser Diskurse und spielen somit eine entscheidende Rolle in der Konstruktion einer deutschen Identität, die es in diesem Seminar zu ergründen gilt. Das Seminar möchte Studierenden mittels der kulturwissenschaftlichen Analyse aktueller Themen aus Musik, Kunst, Kultur und Medien ein vielschichtiges und wandelbares Gesellschaftsbild der Deutschen im 21. Jahrhundert vermitteln und so den Blick für den Einfluss von Medien und Kulturinstitutionen auf die Diskurse zum Thema nationaler Identität und Werte schärfen.
  • Fr, 9. Juni 2017 09:15 – 10:45 Uhr

    Evaluation

    Prof. Dr. Reinhard Flender
  • Fr, 9. Juni 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Kunstmessen - Struktur und Funktion

    Dozent: Oliver Lähndorf
  • Fr, 9. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Leistungsschutzrecht

    Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Ruzicka

  • Mi, 14. Juni 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Projektstudium

  • Mi, 14. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Organisationstheorie und -soziologie für das Medien- und Kulturmanagement

    Dozent: Prof. Dr. Martin Zierold
  • Do, 15. Juni 2017 09:00 – 10:00 Uhr

    Besuch der Elbphilharmonie

    Einladung von und mit Dominik Winterling
    Mit Prof. Manuela Rousseau
    Show in Google mapOrt: Elbphilharmonie Hamburg, Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg, Deutschland
  • Do, 15. Juni 2017 11:15 – 12:45 Uhr

    Urheberrecht IV

    Dozentin: RA Iris Siegfried
  • Do, 15. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Medien, Kultur und die nationale Identitätskonstruktion

    Dozent: Prof. Dr. Lars Schmeink
  • Fr, 16. Juni 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Open-Space Workshop Wochenende (Starttag)

  • Mi, 21. Juni 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Medien, Kultur und die nationale Identitätskonstruktion

    Dozent: Prof. Dr. Lars Schmeink
  • Mi, 21. Juni 2017 14:15 – 15:45 Uhr

    Verlagsmanagement

    Dozentin: Prof. Dr. Bettina Rothärmel
  • Mi, 21. Juni 2017 16:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

  • Mi, 21. Juni 2017 19:00 – 20:30 Uhr

    Zu Gast bei KMM II

    Ringvorlesung 3/3 im SoSe 2017 in Kooperation mit der Claussen-Simon-Stiftung.

    Thema der Reihe : "Kunst im Betrieb - Gespräche über Management und Ästhetik"

    Das Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM), die Claussen-Simon-Stiftung (CSS) und die Freie Akademie der Künste in Hamburg starten im Sommersemester 2017 gemeinsam eine Ringvorlesung unter der Überschrift „Kunst im Betrieb – Gespräche über Ästhetik und Management“. Dazu werden führende Hamburger Kulturmanager eingeladen, um über die Abhängigkeiten zwischen der Autonomie des Ästhetischen und der Einbindung der Kunst in institutionelle Zwänge und Marktgesetzmäßigkeiten zu diskutieren. Die Rahmenbedingungen, wo und wie welche Kunst stattfinden kann, hängt dabei sowohl von räumlichen als auch finanziellen Spielräumen der jeweiligen Kulturbetriebe wie Museen oder und Konzerthäuser ab. Aber auch Literatur, ihre Präsentation und Vermittlung ist an die komplexen Rahmenbedingungen des Buchmarktes gebunden.
    Im ersten Gespräch wird Prof. Dr. Peter Ruzicka, Komponist und Professor am KMM mit dem Generalintendanten der Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter über Konzerthausmanagement sprechen. Im zweiten Gespräch wird der ZEIT-Kulturjournalist und Präsident der Freien Akademie der Künste Ulrich Greiner mit dem langjährigen Leiter der Verlagshäuser Suhrkamp und Hoffmann & Campe Günter Berg über Perspektiven im Verlagsmanagement diskutieren. Den Abschluss der Reihe bildet eine Podiumsdiskussion über Museumsmanagement: Der Direktor der Hamburger Kunsthalle Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr sowie der Leiter des Bucerius Kunstforums Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser werden im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Hoffmann, Geschäftsführer des Bucerius Kunstforums und Professor am KMM, sowie Prof. Dr. Reinhard Flender, Leiter des KMM, die aktuellen Herausforderungen des Museumsbetriebs diskutieren.
    „Kunst im Betrieb“ ist eine neue Veranstaltungsreihe der Freien Akademie der Künste, die der interessierten Öffentlichkeit sowie den Mitgliedern der Freien Akademie der Künste Gelegenheit gibt, hinter die Kulissen des Kulturbetriebes zu schauen. Sie ist Bestandteil des Curriculums des Master-Studiengangs Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (www.kmm-hamburg.de) und Teil des Stipendienprogramms „Unseren Künsten“ der Claussen-Simon-Stiftung (www.unserenkuensten.de).

    Termine:

    Mittwoch 26. April 2017:
    Konzerthausmanagement, mit Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie und der Laeiszhalle Hamburg.
    Moderation Prof. Dr. Peter Ruzicka

    Mittwoch 24. Mai 2017:
    Verlagsmanagement, mit Günter Berg, Literaturagent und Verleger.
    Moderation Ulrich Greiner

    Mittwoch 21. Juni 2017:
    Museumsmanagement, mit Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser, Direktor des Bucerius Kunst Forums, und Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr, Direktor der Hamburger Kunsthalle.
    Moderation Prof. Dr. Andreas Hoffmann und Prof. Dr. Reinhard Flender

    Ort:
    Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V.
    Klosterwall 23
    20095 Hamburg
    Beginn jeweils 19.00 Uhr


    Show in Google mapOrt: Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V., Klosterwall 23, 20095 Hamburg, Deutschland
  • Do, 22. Juni 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Instrumente und Methoden des Fundraising

    Dozentin: Prof. Manuela Rousseau
  • Do, 22. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb II

    Dozentin: Dr. Annett Baumast
  • Fr, 23. Juni 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Verlagsmanagement I - IV

    Prof. Dr. Bettina Rothärmel
  • Mi, 28. Juni 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Strategieentwicklung in Kulturpolitik und Kulturmanagement

    Dozent: Prof. Dr. Oliver Scheytt
  • Do, 29. Juni 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Betriebswirtschaftslehre

    Dozent: RA Alexander Bretz
  • Do, 29. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Medien, Kultur und die nationale Identitätskonstruktion

    Dozent: Prof. Dr. Lars Schmeink
  • Fr, 30. Juni 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Rechtliche Aspekte der Veranstaltungsorganisation II

    Dozent: RA Marten Pauls
  • Fr, 30. Juni 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Controlling, Rechnungswesen - Bilanz, Gewinn und Verlustrechnung

    Dozent: Prof. Günter Irmler
  • Juli 2017
  • Mo, 3. Juli 2017 10:00 – 17:00 Uhr

    Optional: Besuch der Dokumenta in Kassel

    Wird organisiert im Rahmen eines Kompetanzscheins von Jana Popihn und Sarah Tegeler (Jahrgang 28).

    Näheres asap.
  • Mi, 5. Juli 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Rechtliche Aspekte der Veranstaltungsorganisation II

    Dozent: RA Marten Pauls
  • Mi, 5. Juli 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Urheberrechtliche Verwertungsgesellschaften (GEMA)

    Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Ruzicka
  • Do, 6. Juli 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Rechtliche Aspekte der Veranstaltungsorganisation II

    Dozent: RA Marten Pauls
  • Do, 6. Juli 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Medien, Kultur und die nationale Identitätskonstruktion

    Dozent: Prof. Dr. Lars Schmeink
  • Fr, 7. Juli 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Organisationstheorie und -soziologie für das Medien- und Kulturmanagement

    Dozent: Prof. Dr. Martin Zierold
  • Di, 11. Juli 2017 11:00 – 12:30 Uhr

    Semesterklausur

  • Mi, 12. Juli 2017 09:15 – 17:45 Uhr

    Projektstudium

  • Do, 13. Juli 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Betriebswirtschaftslehre

    Dozent: RA Alexander Bretz
  • Do, 13. Juli 2017 14:15 – 17:45 Uhr

    Medien, Kultur und die nationale Identitätskonstruktion

    Dozent: Prof. Dr. Lars Schmeink
  • Fr, 14. Juli 2017 09:15 – 12:45 Uhr

    Vorbereitung Projektpräsentation