Zu Gast bei KMM ist das Veranstaltungsformat des Instituts KMM Hamburg, das angehenden KulturmanagerInnen und anderen Interessierten die Möglichkeit bietet, in ungezwungener Atmosphäre mit Akteuren der Hamburger Kultur- und Medienszene ins Gespräch zu kommen.

Die erste Veranstaltung im Wintersemester 2016 / 17 fand am 24.  November 2016 statt und widmete sich ganz dem Thema „Wie eine Oper entsteht.“

Nach einem Grußwort von Dr. Regina Back, Geschäftsführerin der Claussen-Simon-Stiftung, gaben uns unsere Gäste, Samuel Penderbayne (australischer Komponist und Stipendiat der Claussen-Simon-Stiftung) und Johannes Blum (Chefdramaturg der Hamburgischen Staatsoper) einen Einblick in die Entstehung einer Oper.

Moderiert wurde der Abend von Studentin Aylin Süslü und KMM-Institutsleiter Prof. Dr. Reinhard Flender. Nach Vortrag und Interview konnten die Besucher bei einem Gläschen Wein ungeklärte Fragen stellen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends: Der Kooperationsvertrag vom Institut KMM mit der Claussen-Simon-Stiftung wurde feierlich unterschrieben.

Studierende des 28. Jahrgangs im Master-Präsenzstudium mit ihren Gästen: Dr. Regina Back (l.), Samuel Penderbayne (2. v. l.) und Johannes Blum (M.)

Studierende des 28. Jahrgangs im Master-Präsenzstudium mit ihren Gästen: Dr. Regina Back, Samuel Penderbayne (2. v. l.) und Johannes Blum (M. vorn)